Mystery Shopping: Warum eigentlich??

8. Juli 2008 | Von Thomas Bunte | Kategorie: MysteryShopping

</p>Sie als Unternehmer kennen Ihr Geschäft, aber wissen Sie wirklich wie Ihr Kunde Sie sieht?

Treffen Ihre mit besten Wissen und Gewissen ausgearbeiteten Strategien, Konzepte und Maßnahmen wirklich die Erwartungen der angepeilten Kunden-Zielgruppen?

Reagieren die Kunden wie gewünscht positiv auf die oftmals am grünen Tisch entwickelten und aufwendig voran getriebenen Kommunikations-, Vertriebs-, Service- und Logistikkonzepte?

Nehmen sie sie überhaupt bzw. in dem gewünschten Maße wahr, bzw. entsprechen sie den realen Erwartungs-Prioritäten?
Wäre es nicht sinnvoll, Ressourcen, Kosten und Mühen konzentriert in diejenigen Bemühungen zu investieren, die wirklich die Emotionen, oder zumindest den Verstand der Kunden, marken- und/oder kaufwirksam berühren?
Wäre es daher nicht sinnvoll, kontinuierlich zu überprüfen, wie echte Endkunden Sie wahrnehmen, empfinden und beurteilen? Wenn Sie die Stärken und Schwächen sowie die emotionale Wirkung Ihres Unternehmens aus Sicht der Endkunden kennen lernen würden? Um sich dann konsequent bei der Entwicklung und Weiterentwicklung aller Konzepte und Maßnahmen an deren Prioritäten, Wünschen und Meinungen auszurichten?

Der Ausrichtung an der objektiv gemessenen Meinung des Kunden kann sich als Unternehmer nur verschließen, wer mit seiner Zukunft endgültig abgeschlossen hat.

FacebookTwitterTechnorati FavoritesGoogle BookmarksBlogMarksAOL MailGoogle GmailDeliciousLinkedInMister-WongNetvibes ShareMySpacePlaxo PulseYahoo BookmarksYahoo MailShare


Thematisch ähnliche Beiträge:
» Was kann High-End-MysteryShopping leisten
» Mystery Shopping: Die REBEL freestyle Methodik
» Details zum High-End-MysteryShopping
» Das Performance-Cockpit - Auswertung auf höchstem Niveau
» MysteryShopping: Die Empfehlungen
» REBEL freestyle führt Mystery Shopping Analyse für ASSIMA durch
» REBEL freestyle High-End Mystery Shopping erfüllt wissenschaftliche Qualitätsmaßstäbe


Keine Kommentare möglich.